Körnerbrot aus Emmer

Auch aus der Reihe „Ich habe die Nase voll vom Weizen“: Der Emmer. Gehört zwar ebenfalls zur Familie des Weizen, ist aber so viel aromatischer und würziger im Geschmack, wie der weitverbreitete Weichweizen. Der Emmer, auch bekannt als Zweikorn, wird seit über 10’000 Jahren angebaut und gehört somit zu den sogenannten Urgetreiden. Er stammt aus dem Gebiet des Orient, war dank seinem genügsamen Nährstoffbedarf aber auch im hiesigen Lande lange verbreitet, bis er um die Zeit des 2. Weltkrieges dann in Europa fast komplett verschwand. Heute wird er vorwiegend in der Region um die Türkei, Libanon, Israel und Irak kultiviert, doch auch in Italien, Deutschland und der Schweiz nimmt der Anbau des Urgetreides wieder zu.

Zum Glück! Denn vor einiger Zeit bin ich auf den Blog eines passionierten Hobby-Brotbäckers aus meiner alten Heimatstadt St. Gallen getroffen (http://foodies.pixelfreund.ch/schnelles-brot/), wobei mir dieses eine simple Brotrezept sofort auffiel, das ich dann mit meiner Neuerwerbung Emmer ausprobiert habe. Und siehe da, ein wundervolles Brot entstand..

20151207_csb_1
Zutaten für ein kleines Brot:

1/2 Würfel Frischhefe
225 ml lauwarmes Wasser
250 g Emmer-Vollkornmehl
25 g Kürbiskerne
25 g Sesam
25 g Leinsamen
1 TL Salz
1 EL Apfelessig
Pflanzenmargarine

…Hefe im Wasser auflösen.
…Alle weiteren Zutaten in eine Schüssel geben und mit der Knetmaschine auf tiefer Stufe oder einfach von Hand zu einem kompakten Teig kneten.
…Den Teig mit Mehl „einstauben“, auf eine bemehlte Fläche geben, etwas länglich rollen, leicht schrauben und in eine mit Pflanzenmargarine gefettete Form geben.
…Den Teig nicht gehen lassen sondern direkt in den kalten Backofen schieben.
…Bei 200° Ober/Unterhitze 50-60 min backen, dann aus der Form lösen und nochmals 10 min nachbacken.

2 Gedanken zu “Körnerbrot aus Emmer

  1. Oh, Emmer ist so ein tolles Getreide! 🙂
    Das Brot sieht sehr gut aus und das Rezept liest sich ebenso lecker. Da ich demnächst wieder mehr mit Emmer machen möchte, werde ich das definitiv im Hinterkopf behalten.

    Liebe Grüße
    Jenni

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s